Freitag, 4. August 2006

Revolutionäre sterben langsam aus

Fidel Castro lebt noch, wie seine Schwester Juanita beteuert. Jawohl! Der sieht doch noch quitschfidel aus, der olle Amischreck, nicht wahr? Der machts bestimmt noch eine Weile... so um die zwei Wochen, schätze ich.
Die Amis sehen sich indes in ihrem totalen Realitätsverlust als "der größte Freund der Kubaner", wobei der gute Fidel wohl nicht dazu gezählt wird, wenn man die Freudentänze von G.W. Bush und seiner Lakaien betrachtet.
Adios, Fidel. Die Welt braucht Menschen wie Dich nicht mehr.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Tempi passati

Aktuelle Beiträge

Empfehlung
Tierisch
fely - 21. Jan, 07:21
Adieu
Felys Tagebuch wird geschlossen.
fely - 2. Aug, 23:02
Jawohl. Dies hätte auch...
Jawohl. Dies hätte auch noch den Vorteil, daß ich die...
fely - 1. Aug, 09:50
Natürlich! Kann ich mir...
Natürlich! Kann ich mir doch gar nicht leisten.
fely - 1. Aug, 09:45
Wenn
ich die Preise so vergleiche, rentierte sich da nicht...
pathologe - 1. Aug, 08:03
Sicherlich gar nicht...
Sicherlich gar nicht so Viel als die für die liebe...
larsjens - 1. Aug, 01:00
Ungerechtigkeit
Komme gerade vom Tierarzt. Habe Hundeshampoo für Bonny...
fely - 31. Jul, 19:00
Habe ich auch so verstanden,...
Habe ich auch so verstanden, denn die Aussage war in...
fely - 31. Jul, 10:55

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 5 
 6 
 9 
11
12
13
15
19
22
23
25
26
27
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 6771 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Impressum


Aktuelles
Antifeminismus
Ausserirdisches
Der virtuelle Stammtisch
Deutsch als Fremdsprache
Die guten alten Zeiten
Informationstechnologien
Management fuer Anfaenger
Menschen
Platitueden
Politik
Traeume
Vierbeiniges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren