Politik

Samstag, 5. Juli 2008

Merkel fürchtet um Weltsicherheit

Der ARD Beitrag mit diesem Titel zeigt eine zum Thema äußerst unpassend grinsende (oder nur grimassenschneidende?) Merkel, die ihre G8 Kollegen folgendes wissen ließ:

"Fehlende Nahrung und Verteilungskonflikte könnten die Demokratisierung gefährden, Staaten destabilisieren und zu einem Problem der internationalen Sicherheit werden".

Fehlende Nahrung, Frau Bundesfratze, führt in erster Linie dazu, daß noch mehr Menschen an Hunger krepieren, als heute schon der Fall ist.

Samstag, 8. Dezember 2007

Füllen Sie sich überwacht?

Dann werfen Sie einen Blick darauf.
Entlarvend ist vor allem die Liste der meistbesuchten Seiten, da wird einem angst und bange...

Donnerstag, 15. November 2007

Eine konservative Art der Mittelwertbildung

Zitiere aus faz.net:

[ ] Bereits seit der Bundestagswahl 2005 gibt es eine parlamentarische Mehrheit links der Mitte, die aller-dings aufgrund persönlicher Verwerfungen keine Koalition hervorgebracht hat. Angesichts einer erneut drohenden linken Mehrheit ist die Bundestagswahl 2009 eine der wichtigsten Richtungsentscheidungen seit den fünfziger Jahren. Es geht um die Frage: Wohin steuert Deutschland? Wenn die Union bei die-ser Wahl über 40 Prozent erzielen will, braucht sie die politische Mitte. Sie muss aber vor allem auch ihre Stammwähler mobilisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sie auch für heimatverbundene Patrioten, überzeugte Christen und wertbewusste Konservative die politische Heimat bleiben. Rechts von der Union darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben. [ ]

Eine äußerst seltsame Vorstellung: Wählerschaft aus der Mitte dadurch gewinnen, indem man sich als Partei nach rechts bewegt. Noch seltsamer erscheint mir eine Parteienlandschaft, deren rechter Flügel angeblich in der Mitte liegt.

Die Probleme unserer Gesellschaft:

[ ] Das 21. Jahrhundert stellt die Politik vor große Herausforderungen, die der Sozialen Frage des 19. und dem Wettbewerb der Systeme in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts vergleichbar sind. Der zunehmende Werteverlust, die Globalisierung, der Klimawandel und die demographische Entwicklung werden uns die nächsten Jahrzehnte beschäftigen. [ ]

haben die Konservativen größtenteils selbst zu verantworten. Es gibt keine gesellschaftliche Gruppe, die einen größeren Beitrag zum allgemeinen Werteverlust geleistet hat, als die von Bild angeführten und aus dem konservativen Lager unterstützten privaten Medien. Die wildgewordene Globalisierung bringt nicht nur unmittelbar vor unserer Haustür sozialen Zündstoff mit sich, sondern sie wird mittelfristig eine weitere Verschärfung der Klimaproblematik und des Raubbaus an globalen Ressourcen hervorrufen. Die aktuelle demographische Entwicklung dadurch stoppen zu wollen, indem man Bevölkerungswachstum anstrebt, ist angesichts der Übervölkerung unseres Planeten und der Rohstoffknappheit einfach unverantwortlich.
Aber was rege ich mich auf. Die Bild-Leser werden bestimmt darauf hereinfallen. Und sie haben nichts besseres verdient.
Der Leser, dem meine pointierte und einseitige Kritik zu wenig bietet, kann hier eine fundiertere Meinung finden.

Samstag, 10. November 2007

Kollateralschäden

Wenn Europa unter dem Borderlinesyndrom leidet, leidet das Umfeld halt auch ein wenig mit.

Freitag, 19. Oktober 2007

Da bin ich aber beruhigt!

"Die erste Schlacht der Kriege der Zukunft geht um die Kontrolle des Cyberspace" glaubt die US Army.
Schön. Da fliesst auch nur virtuelles und kein echtes Blut. Und Euer Sieg (wer zweifelt noch daran?) wird auch nur virtuell sein.

Sonntag, 11. Juni 2006

Demokratur

Kann man sich eine vom Volk gewählte Diktatur vorstellen?
Kaum. Ein Volk kann doch nicht so verblendet sein, seinen Kopf in die Schlinge zu stecken, so denkt man in seiner Naivität.
Dabei ist diese vermeintliche Unmöglichkeit gerade in Begriff, in USA Realität zu werden.

Dienstag, 23. Mai 2006

Der Geist, den ich rief

Jahrzehntelang haben Politiker und Medien in Deutschland und Österreich den Zerfall Jugoslawiens herbeigeredet. Als er jetzt mit der Abspaltung Montenegros vollzogen wurde (Wir wollen doch hoffen, daß das nicht noch weiter geht, oder? Was ist jetzt mit Kosovo?), sind die Reaktionen jedoch verhalten. Vielleicht geht das doch einen Tick zu weit?

Freitag, 19. Mai 2006

Die Rechnung geht auf

Wozu die Aufregung?
Die Forschungsausgaben im Gesundheitsbereich sind höher als jemals zuvor, doch 90 Prozent der Forschungsgelder kommen nur zehn Prozent der Weltbevölkerung zugute
Das macht doch zusammen Hundert, oder?

Donnerstag, 18. Mai 2006

Das Recht der Deutschen auf einen eigenen Irak

Darf man sich als Deutscher an einem Angriffskrieg beteiligen?
Sie werden staunen. Die Antwort lautet ja. Einzige Voraussetzung: man darf sich an dessen Vorbereitung nicht beteiligen.
Und warum sollte das, was einzelnen Personen zusteht, Deutschland vorenthalten bleiben, frage ich Sie?
Der Weg zur Verteidigung nationaler Interessen außerhalb Deutschlands ist frei und soll nach dem Willen des Verteidigungsministers zu einer Autobahn umgebaut werden.

Freitag, 10. März 2006

Grinsende Fratzen

Könnte vielleicht jemand unseren Politikern beibringen, daß die Zeiten, die wir gerade erleben, gar nicht so lustig sind? Das wäre echt ein großer Gewinn für uns alle. Ich finde, es ist nicht nur pietätlos, sondern für einen Politiker auch äußerst kontraproduktiv, mit so einem fröhlichen Gesicht herumzulaufen.

PS
Wir haben bald Kommunalwahlen hier. Sogar meine Hunde fühlen sich durch die vielen Plakate aggressiert. Außerdem hängen sie viel zu hoch, um von einem Hund angemessen gewürdigt werden zu können.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Tempi passati

Aktuelle Beiträge

Empfehlung
Tierisch
fely - 21. Jan, 07:21
Adieu
Felys Tagebuch wird geschlossen.
fely - 2. Aug, 23:02
Jawohl. Dies hätte...
Jawohl. Dies hätte auch noch den Vorteil, daß...
fely - 1. Aug, 09:50
Natürlich! Kann...
Natürlich! Kann ich mir doch gar nicht leisten.
fely - 1. Aug, 09:45
Wenn
ich die Preise so vergleiche, rentierte sich da nicht...
pathologe - 1. Aug, 08:03
Sicherlich gar nicht...
Sicherlich gar nicht so Viel als die für die liebe...
larsjens - 1. Aug, 01:00
Ungerechtigkeit
Komme gerade vom Tierarzt. Habe Hundeshampoo für...
fely - 31. Jul, 19:00
Habe ich auch so verstanden,...
Habe ich auch so verstanden, denn die Aussage war in...
fely - 31. Jul, 10:55

Archiv

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4617 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Jan, 07:24

Impressum


Aktuelles
Antifeminismus
Ausserirdisches
Der virtuelle Stammtisch
Deutsch als Fremdsprache
Die guten alten Zeiten
Informationstechnologien
Management fuer Anfaenger
Menschen
Platitueden
Politik
Traeume
Vierbeiniges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren